Motorradtour 2008

am 21. September 2008.


Die Motorradausfahrt des SV Adolphsdorf hatte auch in diesem Jahr wieder einen festen Platz im Terminplan.

Die Strecke der Ausfahrt wird selbstverständlich nicht nur auf dem Papier vorbereitet, vielmehr erkundet die Vorbereitungsgruppe stets eine schöne und geeignete Streckenführung. In diesem Jahr unter der Leitung von Martin Brünjes und Timo Petriel.

Das gute Wetter an den Vortagen ließ schon erahnen, dass die Gruppe wohl nicht ganz so klein bleiben würde, wie vielleicht bei vergleichbaren Ausfahrten.

Mit 65 Teilnehmern auf insgesamt 51 Motorrädern wurden die Erwartungen dann doch noch übertroffen. Gegen ca. 08.30 Uhr fuhren wir los. Gestartet wurde in jeweiligen Gruppen von ca.10-12 Maschinen. Den Abschluss bildete die Gruppe der 125 ccm Maschinen.

Die Fahrt führte uns zunächst in südlicher Richtung aus Adolphsdorf heraus. Von da an ging es vorzugsweise über kleinere Straßen und Alleen weiter durch die grünende Landschaft in Richtung Verden.

Die erste größere Pause wurde in Armsen eingelegt. Im dortigen Dorfgemeinschaftshaus erwartete uns ein großartiges Frühstücksbüfett, dass von Anneliese Entelmann und Monika Meier vorbereitet und serviert wurde.

Dorfgemeinschaftshaus Armsen
Dorfgemeinschaftshaus Armsen

Von Armsen geht es weiter bis nach Wietze wo wir abermals Halt machten. Das dortige Ziel war das Erölmuseum. Hier konnten wir uns umfassend informieren über die Gewinnung und Einsatzzwecke des Erdöls.

Erdölmuseum
Bohrturm auf dem Gelän-
de des Erdölmuseums

Nach einem informativen Rundgang innerhalb der Museumsanlage führte uns der Weg bei strahlend blauen Himmel weiter bis zur Weserfähre in Schweringen. Zunächst war jedoch bei einigen Teilnehmern noch ein Boxenstopp fällig. Die Anzahl derer, die nach noch nicht einmal 200 km tanken mussten, hielt sich aber stark in Grenzen.

Weserfähre
Weserfähre in Schweringen

Die Weserfähre Schweringen ist als einzige im gesamten Mittelweserbereich erhalten geblieben. Sie verbindet insbesondere auch die Schweringer Bauern mit ihren jenseits der Weser befindlichen Ländereien.

Auf dem dortigen Parkplatz machten wir noch einmal Pause. Anneliese Entelmann und Monika Meier versorgten die Teilnehmer mit Kaffee und frischem Butterkuchen.

Die Rückfahrt verlief über eine Strecke westlich der Hinfahrt. Die Weser überquerten wir diesmal in Intschede und erreichten wenig später unser Endziel, das Gasthaus Prüser in Hellwege. Dort wurde ein vorzügliches Abendessen serviert.

Insgesamt waren es ca. 290 km, die von den Teilnehmern an diesem Tag unfallfrei absolviert wurden. Auf eine Anfrage wurde abschließend spontan bekannt gegebenen, dass die nächste Ausfahrt am 20.09.2009 erfolgen soll.


Autor: Reinhard Behrens


Bildergalerie


Fotos von: Heino Meier


10_fahrt_ins_blaue.jpg11_fahrt_ins_blaue.jpg1_fahrt_ins_blaue.jpg2_fahrt_ins_blaue.jpg3_fahrt_ins_blaue.jpg4_fahrt_ins_blaue.jpg5_fahrt_ins_blaue.jpg6_fahrt_ins_blaue.jpg7_fahrt_ins_blaue.jpg9_fahrt_ins_blaue.jpgdsc02256.jpgdsc02258.jpgdsc02259.jpgdsc02260.jpgdsc02263.jpgdsc02266.jpgdsc02267.jpgdsc02269.jpgdsc02270.jpgdsc02271.jpgdsc02272.jpgdsc02273.jpgdsc02275.jpgdsc02276.jpgdsc02277-0.jpgdsc02280.jpgdsc02285.jpgdsc02286.jpgdsc02287.jpgdsc02288.jpgdsc02289.jpgdsc02290.jpgdsc02291.jpgdsc02293.jpgdsc02298.jpgdsc02300.jpgdsc02303.jpgdsc02304.jpgdsc02305.jpgdsc02306.jpgdsc02307.jpgdsc02308.jpgerdoelmuseum_2_a.jpgp033.jpgp034.jpgp036.jpgp037.jpgp038.jpgp041.jpgp042.jpgp043.jpgp046.jpg